Laufschuhe

Die richtigen Laufschuhe finden

by Elke on 30. April 2011

in Schuhe Ratgeber

Laufschuhe müssen die Füße über viele Kilometer begleiten und einigen Belastungen standhalten. Daher sollte jeder passionierte Jogger auf die Wahl der richtigen Schuhe genügend Aufmerksamkeit verwenden und sich bei dieser wichtigen Investition nicht allein von Sparsamkeit leiten lassen.
Laufschuhe werden in den unterschiedlichsten Preisklassen von zahlreichen Herstellern angeboten, und das Ziel der Auswahl sollte schließlich genau das Modell sein, das richtig passt.

Laufschuhe am Nachmittag anprobieren und probelaufen

Wer morgens Schuhe kauft, erlebt oft am Abend eine böse Überraschung, da die Füße im Laufe des Tages leicht anschwellen, was sich gerade in einem Laufschuh deutlich bemerkbar machen kann. Der beste Zeitpunkt zur Anprobe ist daher am Nachmittag oder sogar direkt nach einem Lauftraining, da die Füße dann ihre größte natürliche Ausdehnung erreicht haben. Viele Fachgeschäfte bieten Probelaufen auf Laufbändern an, aber zusätzlich sollten durch ausgiebiges Springen, Gehen und Rennen auf natürlichem Untergrund alle tatsächlichen Belastungsarten getestet werden.
Neben der ausreichenden Länge, die bei einem Laufschuh auch bis zu zwei Nummern größer ausfallen kann als bei einem Alltagsschuh, kommt es auch auf die richtige Weite an. Inzwischen bieten die meisten Hersteller nicht nur Schuhe in verschiedenen Weiten an, sondern führen auch extra schmale Modelle für Frauen, deren Füße zumeist zierlicher ausfallen.

Die wichtigsten Fragen bei der Kaufberatung über Laufschuhe

Im Laden sollte sich jeder Käufer, ob Neuling oder Experte, von geschultem Fachpersonal beraten lassen, aber wer sich schon auskennt, kann die Qualifikation der Verkäufer natürlich besser einschätzen. Besonders günstig ist es, ein bereits abgelaufenes altes Paar mitzunehmen, aus dem ein erfahrener Verkäufer schon einige Rückschlüsse über Laufstil und Anforderungen ziehen kann.
Wichtige Punkte, die in einem jeden hilfreichen Beratungsgespräch angeschnitten werden, sind das Gewicht des Läufers, die Besonderheiten des Laufstils sowie die Einsatzgebiete des Schuhs, etwa auf Waldboden, Asphalt; Tartanbahn etc., und die Häufigkeit des Lauftrainings.
Falls der Sportler an Beschwerden, Verletzungsfolgen oder Fehlstellungen leidet, sollte darauf natürlich gesondert eingegangen werden, aber in diesen Fällen empfiehlt sich ohnehin zumeist ein vorheriger Arztbesuch.

Bildquelle: Kurt F. Domnik / pixelio.de

Leave a Comment

Previous post:

Next post: