Floris van Bommel und Daniel Brühl: Charity-Sneaker gegen AIDS

by Elke on 29. August 2011

in Trends

Im Frühjahr/ Sommer 2012 wird eine ungewöhnliche Schuhkollektion den deutschen Markt erobern, die auch noch einem guten Zweck dient: Die Sonderkollektion des niederländischen Schuhherstellers Floris van Bommel mit dem Schauspieler Daniel Brühl als prominentes Zugpferd soll Spenden für die Deutsche AIDS Stiftung einbringen.

Floris van Bommel und Daniel Brühl

Spätestens seit „Good bye, Lenin“ ist der deutsch-spanische Schauspieler Daniel Brühl hierzulande ein Leinwandstar. Bis heute wirkte der 33Jährige in rund 40 TV- und Leinwandproduktion mit und hat sich mit seiner außergewöhnlichen Präsenz ins Gedächtnis der Zuschauer gespielt.
Floris van Bommel stieg als Heavy-Metal-Fan in das seit 1934 geführte Traditionsunternehmen seines Vaters ein, das nach wie vor die niederländische Königsfamilie beliefert, aber durch die unangepassten Kreationen des 35jährigen Nachwuchstalents frischen Wind bekommen hat. Zwischen Kronleuchtern und Graffiti kreiert er die Schuhe für eine neue Generation, die Qualitätsanspruch und Freiheitsdrang zu vereinen sucht.
Im Kölner Untergrund fotografierten und filmten die beiden die etwa 50 hippen Sneaker-Modelle der aktuellen Sonderkollektion, die vor allem 30-40jährige Männer mit einer Portion Modebewusstsein, Unangepasstheit und sozialem Verantwortungsgefühl ansprechen sollen.

Das Projekt DREAM der Deutschen AIDS Stiftung

Der Gewinn aus jedem der für etwa 180 Euro verkauften Paare wird an die Deutsche AIDS Stiftung abgeführt, die in ihrem Afrika-Projekt besonderes Augenmerk darauf legt, die Ansteckung von Babys durch ihre Mütter zu verhindern. In dem Programm „Mother-to-Child-Transmission“ ist es Ärzten bereits gelungen, die Wahrscheinlichkeit einer Infizierung des Neugeborenen während der Schwangerschaft und Stillzeit auf unter 2 % zu senken.

Im Juli wurden die Trendsneaker bereits bei der Bread & Butter präsentiert, ab Januar 2012 sollen sie in deutschen Geschäften erhältlich sein. Unter den farblich und stilistisch sehr abwechslungsreichen Modellen in den drei Segmentbereichen Dressed, Casual und Sports wird für jeden sportlichen Schuhfreund bestimmt das Wunschmodell dabei sein.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: