Herrenstiefel: im Winter modische Akzente setzen

by Stefan on 22. Januar 2012

in Schuhe

Wenn man(n) in die Schuhgeschäfte schaut oder aber auch in den Schuhschrank der Freundin oder Ehefrau, dann entsteht natürlich sofort der Eindruck: Stiefel sind eine Frauendomäne. Allein in den verschiedenen Schuhe-Online-Shops oder den Schuhgeschäften ist die Auswahl an dieser Art von Schuhen schier unendlich. Elegante Lackstiefel, eher gröbere Westernstiefel, Stiefel mit Pfennigabsatz, offensive Overknees, warme Winterstiefel, Moonboots oder aber Stiefel mit Keilabsatz: Frau hat viele Wahlmöglichkeiten und in den letzten Jahren haben sich Stiefel vor allem in den kälteren Monaten als ein Must-Have etabliert.

Stiefel für Männer: Militär und Arbeit

Blickt man heute also ins Schuhgeschäft möchte man glauben, dass Stiefel in früherer Zeit fast reine Männersache waren. Denn der Stiefel war wegen seiner praktischen Eigenschaften vor allem ein Schutz bei harter Arbeit und tatsächlich auch bei militärischen Auseinandersetzungen. Für einen Soldaten gehörte wie selbstverständlich der Stiefel zur Uniform. Durch das grobe Leder konnte sie bei kämpferischen Handlungen schützend wirken, bei langen Märschen waren Stiefel robust und zuverlässig und sie schützen vor Kälte. Nicht zu unterschätzen ist auch die Rolle, die Stiefel noch heute in der Arbeitswelt spielen. Arbeitsstiefel bieten auch hier mechanischen Schutz und werden ergänzend zur Arbeitsschutzkleidung eingesetzt, beispielsweise bei Feuerwehrmännern oder bei Waldarbeitern. Aber im Alltag auch im Alltag setzt sich der Stiefel langsam aber sicher bei den Herren durch. Vor allem als robuster und warmer Winterschuh ist er gefragt. Von Damenstiefeln unterscheiden sich Stiefel für Männer zunächst vor allem bei der Absatzhöhe. Während bei eleganten Modellen für Damen auch sehr hohe Absätze, wenn es sexy Stiefel sind auch Pfennigabsätze, eingesetzt werden, haben Stiefel für Herren gemeinhin einen niedrigen Absatz. Ein weiterer Unterschied findet sich in einer anderen Leistenform, welche dem männlichen Fuß angepasst ist. Und selbstverständlich ist das Design härter, klarer und grober. Die erfolgreichsten Herrenmodelle sind gemeinhin diejenigen, die besonders männlich erscheinen. Als Dauerbrenner haben sich dabei Westernstiefel und Cowboystiefel herausgestellt. Es lohnt sich diese Modelle, wie auch andere Schuhe online kaufen zu gehen. Selbstverständlich gab es hier auch bildkräftiger Unterstützung aus Hollywood. Clint Eastwood ohne Cowboystiefel wäre nicht denkbar gewesen. Eng verwandt, aber eher aus dem sportlich-funktionellen Bereich kommen die Biker-Stiefel oder auch Biker Boots genannt. Ein weiteres Beispiel für beliebte Stiefel-Modelle für Männer wäre der sogenannte Chelsea-Boot. Der Schaft dieses Schuhes ist niedriger und zum leichteren Hineinschlüpfen wird an der Seite ein elastischer Einsatz integriert. Weitere Modelle mit eher niedrigerem Schaft wären Schnürmodelle wie der George-Boot und der Chukka-Boot. Für einen weiteren Überblick lassen Sie sich am besten in einem Schuhgeschäft von einem Fachmann beraten oder aber Sie suchen online. In einem Schuhe Online Shop sind Herrenstiefel oft günstiger.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: