Pantoffeln: die trendigen Hausschuhe aus dem Orient

by Elke on 27. Januar 2012

in Schuhe

Pantoffeln

Pantoffeln sind unter vielen Begriffen bekannt, aber ob Schlappen, Schlapfen, Puschen, Schluffen oder Latschen, allen gemeinsam sind die geschlossene Vorderkappe, das offene Fersenteil und der bequeme Schnitt.

Pantoffelhelden: Männer, die unter dem Pantoffel stehen

Pantoffeln wurden im Orient wahrscheinlich schon in der Antike getragen, älteste historische Funde aus koptischen Gräbern stammen aus dem 2. bis 8. nachchristlichen Jahrhundert. Im Spätmittelalter kamen sie aus Byzanz nach Italien und verbreiteten sich im 15. Jahrhundert im gesamten restlichen Europa. Während man im arabischen Raum Pantoffeln schon immer auch als Straßenschuhe tragen konnte, verwendeten Europäer sie zunächst nur als Hausschuhe.
Da ordentliche Hausfrauen immer ihren häuslichen Tätigkeiten nachgingen und daher ständig in Pantoffeln unterwegs waren, entstand der Begriff des Pantoffelhelden, nämlich des Mannes, der im Haus nichts zu sagen hatte und unter dem Pantoffel stand.

Angesagte Pantoffeln mit orientalischem Flair

Die größte Bedeutung haben Pantoffeln in der heutigen Gesellschaft noch in Japan, wo an jedem Eingang, ob im Museum oder öffentlichen Schwimmbad, die Straßenschuhe gegen saubere Schlappen getauscht werden müssen. Es versteht sich, dass in einem ordentlichen japanischen Haushalt verschiedene Hausschuhe für das Bad und den Wohnbereich vorhanden sind.
In Nordafrika dagegen sind Pantoffeln eine gängige Alltagsfußbekleidung, in denen Frauen ganz bequem zum Einkaufen oder zu einem Nachbarschaftsbesuch schlendern. Auch Männer kombinieren die lässigen Latschen zu den traditionellen Gewändern.
Und die orientalischen Modelle können sich außer Haus auch wirklich sehen lassen. Die zumeist vorn spitz zulaufenden Schuhe mit nach oben gebogener Spitze werden noch immer mit kunstvollen Verzierungen, Stickereien und Perlenbesätzen versehen und begeistern nicht nur Touristen. Ob aus Leder oder Textil, die komfortablen Schlupfschuhe lassen sich ganz leicht an- und ausziehen und geben mit ihren fröhlich bunten Designs jedem legeren Jeansoutfit das besondere Etwas.

Bildquelle: Dieter Schütz / pixelio.de

Leave a Comment

Previous post:

Next post: