Schnürschuhe – mehr als nur bequem

by Elke on 5. Juli 2011

in Schuhe

Schnürschuhe

Lange Zeit galten sie im besten Fall als sportlich und im schlechteren als altbacken und spießig, jedenfalls an Frauenbeinen. Dabei haben die Schnürschuhe, neben den Sandalen die ältesten Schuhtypen der Welt, zusätzlich zu all ihren Tragevorteilen auch modisch einiges zu bieten.

Schnürschuhe, einer der ältesten Schuhtypen der Welt

Die ersten bekannten Schnürschuhe aus Leder wurden in Armenien gefunden und auf ein Alter von etwa 5.500 Jahren datiert. Aus diesem hervorragend erhaltenen Fund in einer Höhle mitsamt Schnürbändern lässt sich ablesen, dass unsere Vorfahren seinerzeit bereits filigrane Lederarbeiten mit einer eng am Fuß geführten Schnürung herstellten, wenn sie auch noch nicht die heutige Form mit Zunge erfunden hatten.
Über viele Jahrhunderte veränderte und entwickelte sich der Schnürschuh weiter, bis vor allem im 19. Jahrhundert die meisten der heute noch gängigen Typen entstanden. Besonders der Derby und der Budapester zählen noch immer zu den Herrenschuhklassikern, während Schnürstiefel und Hochfrontpumps in der traditionellen Damengarderobe vertreten sind.

Moderne Schnürpumps, Ballerinas und Sneaker

Der besondere Vorteil eines Schnürschuhs liegt in Möglichkeit, die Passform in der Weite optimal an den Fuß anzugleichen, weshalb vor allem für Sportschuhe häufig die Schnürvariante gewählt wird. Ob der Fuß morgens schmal und nach einem anstrengenden Tag abends etwas breiter ist, der Schuh lässt sich immer perfekt passend binden.
Aber auch an Pumps, Stiefeletten oder vielen anderen damenhaften bis trendigen Modellen kann sich nicht nur der Komfort dieser Verschlusslösung bemerkbar machen, sondern die Schnürung kann auch zum Eyecatcher werden. Neuerdings liegen besonders auffällige geschnürte Ballerinas, Ankle Boots mit seitlichen Verschlüssen und Hochfrontpumps im Trend, an denen die Bänder überwiegend optische Funktionen erfüllen.
Für einen klassischen Look gilt bei der Auswahl der Schnürbänder grundsätzlich: je eleganter der Schuh, desto filigraner die Schnürsenkel. Wer allerdings auffallen möchte, darf in diesem Sommer auch mit knallbunten Bändern experimentieren und seiner Kreativität beim Schnüren freien Lauf lassen.

Bildquelle: aboutpixel.de / Mission completed © Jonas Schilke

Leave a Comment

Previous post:

Next post: